Mein Alltag und ich
Kommentare 4

Wenn Buchliebe unter die Haut geht

Tattoo-Nadel

Bücher nehmen einen wichtigen Teil in meinem Leben ein. Sie sind gute Freunde, mit ihnen kann ich lachen oder die eine oder andere Träne verdrücken, sie bieten mir kurzweilige Unterhaltung und Antworten auf so manche Fragen dieser Zeit, sind Seelentröster und tragen mich ein stückweit durchs Leben …

Wenn Buchliebe unter die Haut geht

Flight by Mehrdad Zaeri
Skizzenbuch 2017

Angesteckt vom meinem älteren Sohn hatte ich mich schon eine Weile mit der Idee auseinandergesetzt, mich tätowieren zu lassen.

Auf Pinterest kann man sich dazu unzählige Boards mit Vorlagen oder bereits entstandenen Tattoos anschauen. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass so ein bestehendes Kunstwerk auf der eigenen Haut nicht nur etwas Besonderes sein musste, sondern dass es für die Trägerin auch eine persönliche Bedeutung haben sollte. Eine Pinterest-Copy-Paste-Lösung mit ein wenig Abwandlung hier und da kam für mich daher nicht in Frage.

Auf Facebook erschien dann eines Tages eine Illustration auf meinem Bildschirm, die mich nicht mehr los ließ.

Der Künstler Mehrdad Zaeri

Den Künstler Mehrdad Zaeri kenne ich schon lange, zunächst ist er mir als Kinderbuchillustrator aufgefallen, ich folgte ihm im Netz und irgendwann sind wir uns auch persönlich begegnet. Seitdem bin ich Fangirl!

Freiheitstesterin

Freiheitstesterin – Mannheim, 2016

Neugierig verfolgte ich auf Instagram beispielsweise die Entstehung des ersten Großprojekts des Duos „Sourati“ bestehend aus dem Ehepaar Christina Laube und Mehrdad Zaeri.

Dieses Haus steht bzw. stand in Mannheim, denn es wird dieser Tage abgerissen.

War es also Zufall in Form eines Algorhythmus‘, der mir in Zeiten meiner Motiv-Suche gerade jetzt Die Fliegende in meine Facebook-Startseite spülte? Ich war jedenfalls schockverliebt in Zaeris Illustration und setzte mich umgehend mit ihm in Kontakt, bat ihn sogar darum, den Vogel gegen Bücher auszutauschen.

An dieser Stelle danke ich dir, Mehrdad, nochmal ganz herzlich für den lieben Schriftverkehr und dein wunderschönes Motiv.

Ein echter Zaeri

Die Fliegende

Die Fliegende – Juni 2018

Seit gestern trage ich nun ein Kunstwerk – einen echten Zaeri – auf meinem rechten Unterarm.

Das Tätowieren durch Chris vom Tattoo Kunstwerk in Solingen erwies sich weniger schmerzhaft als gedacht.

Eine Karriere in Bank oder Verwaltung kann ich mir als Tätowierte nun vermutlich abschminken, aber in der Buchbranche stehen mir bei diesem Motiv bestimmt alle Türen sperrangelweit offen.

Und wenn wir uns das nächste mal in echt treffen, dann schiebe ich auch gerne meinen Ärmel hoch und zeige euch meine Fliegende.

 

 

4 Kommentare

  1. Dieses Motiv passt wunderbar zur Dir ♡ und Du hast vollkommen recht ein Tattoo ist etwas ganz persönliches und man trägt es eigentlich seine Leben lang mit Freude durch Leben. Ich habe damals Bücher gewälzt, Geschichten gelesen und mich dann für mein persönliches Tattoo entschieden. Ich liebe es bis heute :-).
    Meegrüsse sendet Dir Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.