Der Alltag, Genießen, Rezepte
Kommentare 4

Wie man der Zucchini-Schwemme kulinarisch begegnet

Zucchini kann man auf vielfältige Weise genießen. Bei uns haben sich zwei Zubereitungen herauskristallisiert, die wir besonders mögen und deren Rezepte ich gerne an euch weitergeben möchte.

IMG_6419Zucchini-Sahne-Soße

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 2 kleine oder 1 großer Zucchini
  • Olivenöl
  • Sahne (etwa 250 ml)
  • Milch
  • Fetakäse
  • frische oder gefrorene Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß

Zubereitung:

Die Zwiebel im Olivenöl leicht glasig dünstig, dann die Zucchini fein gehobelt (ich nehme dafür immer den Börner-Hobel) dazu geben und ebenfalls garen. Die Sahne dazugießen und mit Milch auffüllen bis die Zucchini gut bedeckt sind. Den Fetakäse in Würfel schneiden und dazugeben. Köcheln lassen bis der Käse geschmolzen und die Soße die gewünschte Sämigkeit erreicht hat. Mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß abschmecken und reichlich frische Petersilie dazugeben. Dazu gibt es bei uns immer Spirelli.

IMG_6446Zucchini-Ricotta-Toast

Zutaten:

  • 1 nicht zu großer Zucchini
  • Ricotta (es wird etwa ein Drittel der 250 g Packung benötigt)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • frische oder gefrorene Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
  • 4 Scheiben Toastbrot

Zubereitung:

Die Knoblauchzehe durch die Presse ins nicht zu heiße Olivenöl geben. Anschließend den gehobelten (Börner-Hobel) Zucchini hinzufügen und anbraten. Etwa 80 g Ricotta (etwa 1/3 Packung) hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß abschmecken und frische oder gefrorene Petersilie dazugeben. Noch ein wenig bei mittlerer Hitze rühren. Der Ricotta-Käse darf eine leicht bräunliche Färbung annehmen. Die Masse vierteln und auf vier getoastete Brote geben.

Guten Appetit 🙂

Übrigens freue ich mich über weitere Rezepte, die ihr mir gerne per Kommentar mitteilen dürft.

4 Kommentare

  1. Jeanette sagt

    Zucchini neapolitanisch!
    Zucchini halbiert, etwas ausgehöhlt und dann wieder mit Hackfleisch, Zwiebel, Petersilie und den Zucchiniresten gefüllt. Danach in einer Auflaufform mit einer Soße aus Sahne, Ketchup und Chili übergossen und im Backofen über backen.

    Hhmm, wahnsinnig lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.