Alle Artikel mit dem Schlagwort: Stöckchen und Co.

#12von12 – mein erstes Mal!

Bereits vor einem Monat, am 12. April um genau zu sein, wurde ich das erste Mal auf #12von12 aufmerksam. Bei Twitter und Instagram geisterten allerhand unterschiedlichste Bilder mit diesem Hashtag umher, aber irgendwie fehlt mir die Zeit, Muße oder Neugier, mich genauer damit zu befassen. Gestern sah das ganz anders aus. Als ich nämlich nach dem morgendlichen Yoga erneut über #12von12 stolperte, klickte ich bei Twitter den Hashtag an und erhielt als erstes eine genaue Erklärung von @sinnundverstand, die im letzten Monat das erste mal an der Aktion teilnahm. Kurz über das Fotoprojekt #12von12 gebloggt und warum auch Unternehmen sich solche Projekte mal ansehen sollten: http://t.co/YILHuPjBLv — Wibke Ladwig (@sinnundverstand) April 13, 2015

Dein Fernweh ist mein Heimweh

Es gibt Blogs, die lese ich für mein Leben gern, so wie die Jazzlounge von Johannes, der neue Blogbeiträge meist früh morgens – dieser Umstand ist wohl seiner kleinen Tochter geschuldet – online stellt, genau zu der Zeit, in der ich meine Tweets mit einer Tasse Kaffee im Bett lese. Johannes ist verheiratet, Vater zweier Kinder und geht neugierig und mit offenen Augen durch die Welt, dort findet er genügend Inspiration für seinen Blog. Seine Themen sind stets aus dem Leben gegriffen, er startet Blogparaden wie die wunderbare Mutmachparade oder nimmt eben selber an einer Teil, so wie heute zum Thema „Fernweh“. Oft bin ich mit Johannes einer Meinung, sitze nickend vor meinem PC, wenn er auf seine unbeschreiblich angenehme Art mal wieder ein Thema verbloggt hat. Nur heute nicht, lieber Johannes, denn „Dein Fernweh ist mein Heimweh“! Au revoir? Im Radio dudelt mal wieder Mark Forsters „Au revoir“, wie passend zum heutigen Thema, wie unpassend für mich, denke ich. In diesem Haus, wo ich wohn Ist alles so gewohnt So zum Kotzen vertraut Mann, …