Alle Artikel mit dem Schlagwort: Eselsohr

Das Prinzip Bücherkinder: junge Testleser in den Verlagen

Beitrag von mir in der Juniausgabe der Zeitschrift Eselsohr Seit gut 10 Jahren gibt es die Bücherkinder, junge Leser aus ganz Deutschland, die auf der gleichnamigen Webseite ihre Meinung zu Büchern kundtun. Ich versorge sie mit Lesestoff, veröffentliche ihre Rezensionen online und wir tauschen uns regelmäßig per Email und Facebook aus. Auch viele deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchverlage setzen zur ersten Meinungsbildung vermehrt auf junge Testleser. Die Ausprägung und Auswirkung ihrer Mitarbeit fällt dabei ganz unterschiedlich aus und reicht vom Manuskript-Lesen bis hin zur Rezension des fertigen Buches und deren anschließender Veröffentlichung auf der Verlagswebseite.

Liest du noch oder bloggst du schon?

Jugendliche Buchblogger im WWW Beitrag von mir in der Märzausgabe der Zeitschrift Eselsohr Innerhalb kürzester Zeit und ohne jegliche Programmiererfahrung kann jeder Internetnutzer heutzutage sein eigenes Weblog (Wortkreuzung aus World Wide Web und Log für Logbuch), kurz Blog genannt, erstellen. Deshalb verwundert es auch nicht, dass die Anzahl der Buch-Blogger ebenfalls ständig steigt. Schon lange ist der Trend zu beobachten, dass gerade Vielleser sich mit der Tätigkeit Lesen alleine nicht mehr zufrieden geben. Da werden gemeinsam Challenges bestritten, Wunschzettel geschrieben und Bücher bewertet. Und das natürlich nicht im stillen Kämmerlein, sondern für alle sichtbar im eigenen Buch-Blog. Man kennt sich untereinander – wenn auch oft nur virtuell – tauscht Bücher und Erfahrungen aus und darf hin und wieder an sogenannten First-Read-Aktionen teilnehmen und schon vor Erscheinungstermin für die Verlage Neuerscheinungen testlesen.