Alle Artikel mit dem Schlagwort: Blogparade

#Bloggerliebe – eine Blogparade

Ich finde, dass morgen ein guter Tag ist, um eine Blogparade zum Thema #Bloggerliebe zu starten. Zum einen ist es der erste März, meteorologisch gesehen also Frühlingsanfang, eine Zeit, die wir eh gerne mit der Liebe verbinden, und zum anderen beginnt die 40-tätige vorösterliche Fastenzeit, die von vielen genutzt wird, um die kommenden sieben Wochen  anders zu leben als bisher. Neben dem klassischen Fasten, also dem Verzicht beispielsweise auf bestimmte Lebensmittel, gibt es auch das sogenannte Plus-Fasten. Beim Plus-Fasten kann man sich zum Beispiel vornehmen, bestimmte Strecken bis Ostern ausschließlich per Pedes zu erledigen oder den Menschen seiner Umgebung täglich mit freundlichen Worten zu begegnen. Letzteres brachte mich auf die Idee, die Blogparade #Bloggerliebe zu starten, nachdem ich gerade im letzten Monat so viele neue und spannende (Buch-)Blogger bei Twitter kennenlernen dürfte. Es ist einfach unfassbar toll, wie professionell, liebevoll und mit richtig gutem Inhalt gefüllt die meisten Blogs geführt werden, obwohl ihre Betreiber dies im deutschsprachigen Raum vermutlich fast alle hobbymäßig und nicht beruflich tun. Und auch wenn es sicherlich hin und wieder zu …

Mein #12von12 im Februar

Wie gut, dass es Twitter gibt, denn da erinnerte mich Nina bereits um 6:00 Uhr morgens, dass #12von12-Tag ist: https://twitter.com/hauptsachebunt/status/698008832274862081 Da es sich beim 12. Februar dieses Mal um einen Freitag handelte und ich mir ohnehin allerhand vorgenommen hatte, war ich frohen Mutes, dieses Mal eine Dokumentation meines Tages in 12 Fotos zu schaffen. Was es damit auf sich hat, habe ich in meinem Blogbeitrag #12von12 – mein erstes Mal! bereits erläutert. Und so sah der gestrige 12. in 12 Bildern aus: Wie immer startete ich meinen Tag mit zwanzig Minuten Yoga (dieses Mal nicht im Bild) und der anschließenden Tasse Kaffee im Bett. Zum Frühstück gab es einen leckeren Smoothie, der mittlerweile auch schon zum Leo’schen Morgenritual gehört. Freitags ist neben der Schule immer Markt und so kamen die Jungs in den Genuss des Mamataxis und ich konnte gleich ein paar Besorgungen nebst Tulpeneinkauf erledigen. Bei meinem anschließenden Halt auf dem Aldi-Parkplatz lachte mich der Hahn vom Kirchturm herunter an. Zur Frühstückspause gab es das weltbeste Hörnchen und einen Kaffee und anschließend wurden fleißig …