Monate: August 2014

Salām und Schalom oder Interessierte Leser gesucht!

Mit dem Leseexemplar von William Sutcliffes „Auf der richtigen Seite“ nahm mein im Juli geplanter Lesesommer eine unerwartete Wendung, denn eigentlich waren für den Liegestuhl eher leichte PageTurner geplant gewesen. Doch nach Beendigung des Buches, das von einem Jungen handelt, der in einer israelischen Siedlung lebt, nahm leider auch der Gaza-Konflikt an Schärfe zu. Ich musste mir eingestehen, dass der Konflikt der Israelis und Palästinenser mich zwar bereits mein ganzes Leben begleitete, ich aber über historische Hintergründe völlig uninformiert war. Worte wie „Sechs-Tage-Krieg“ und „Intifada“ waren mir durchaus geläufig, aber wie es genau zu den Konflikten kam und welches Leid sie über beide Seiten der Bevölkerung brachten, war mir nur unzulänglich bekannt. So entschied ich mich im Anschluss an mein erstes Buch, ein Sachbuch zu lesen. „Die Geschichte der Israelis und Palästinenser“ von Martin Schäuble und Noah Flug ist ein Jugendbuch, was mir als Einstieg ins Thema aber äußerst gut gefiel. Besonders hervorzuheben ist auch die umfangreiche und kommentierte Medienauswahl im Anhang. Die dortigen Vorschläge und weitere reichliche Buchtipps, die mich auf Anfrage im Netz …

#ALSIceBucketChallenge und mein „ja, aber“

Seit geraumer Zeit beobachte ich die ALS Ice Bucket Challenge im Netz. Anfangs amüsierte ich mich über meist amerikanische Prominente, die sich einen Kübel Eiswasser über den Kopf stülpten, denn nicht in jedem Video war zunächst klar, warum diejenigen sich freiwillig der kalten Dusche aussetzten. Danach wurde ich nachdenklicher, las mich durch einige Berichte über ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) und stolperte auch über das Ice-Bucket-Video eines ALS-Erkrankten. Mittlerweile beobachte ich die Flut von Videos zunehmend skeptisch, da diese von B-Promis eher zu eigenen PR-Zwecken genutzt werden oder – gerade bei Jugendlichen – der eigentliche Hintergrund der Challenge überhaupt nicht mehr klar ist bzw. keine Erwähnung mehr findet. Aus diesem Grund möchte ich kurz den Wikipedia-Eintrag für die ALS Ice Bucket Challenge zitieren: Die ALS Ice Bucket Challenge (deutsch: Eiskübel-Herausforderung) ist eine Kampagne, die darin besteht, sich einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf zu gießen und hiernach drei oder mehrere Personen zu nominieren, die dann 24 Stunden Zeit haben, es einem gleichzutun. Tut man dies nicht, soll man 100 US-Dollar, beziehungsweise 100 Euro, an die ALS …