Tag: 2. April 2014

Nach der Lesung ist vor der Lesung …

Es ist kaum zu glauben, aber vergangenen Freitag füllte sich bereits zum 18. Mal – der rote Ohrensessel ist jetzt erwachsen 😉 – unser Wohnzimmer mit neugierigen Lesungsgästen. Viele unter ihnen sind bereits „alte Hasen“ und bringen zu meiner Freude immer wieder neue Gesichter mit. Auch die Autorin war keine Unbekannte, denn sie nahm bereits zum zweiten Mal im roten Ohrensessel Platz. Aus ihrer Biographie über Nelson Mandela „Die Morgenröte unserer Freiheit“ las Maren Gottschalk bewusst über die Kindheit, das Heranwachsen und die Studienzeit des jungen Mandela und zeichnete so ein Bild südafrikanischer Apartheid, wie ich sie mir in all ihren grausamen Facetten nicht ausgemalt hätte. Kein Wunder, dass es im Wohnzimmer mucksmäuschenstill war, zumal die Autorin auch noch einige Fotos von Mandela und Südafrika im Gepäck hatte. Zur Zeit recherchiert Maren Gottschalk