Tag: 6. März 2013

Calpurnia oder Gibt es das perfekte Buch?

Gibt es das perfekte Buch? Ein Buch, an dem alles stimmt – die Geschichte, die Sprache, die Botschaft, seine Aufmachung – einfach alles? Ich denke schon, denn ich habe gerade ein solches Buch beendet. Für mich war es perfekt!  Es war als hätte es auf mich gewartet, um zum richtigen Zeitpunkt in meine Hände zu gelangen. Es hat mich wie ein treuer Freund begleitet, mir beim Lesen ein wohliges Gefühl gegeben, mir manchen Seufzer entlockt, mich nachdenklich gestimmt und zum Lachen gebracht und mich als Schnell-Leser so langsam lesen lassen, um jeden Moment auszukosten. Jetzt, nachdem ich das Buch beendet habe, weiß ich gar nicht, wo ich beginnen soll, um euch das Buch so schmackhaft zu machen, dass ihr gar nicht anders könnt als es zu lesen.  So geht es mir oft bei Geschichten, die ihren Weg nicht nur in meinen Kopf sondern auch in mein Herz gefunden haben. Ich will sie dann irgendwie ungern nur auf ihre inhaltliche und sprachliche Form reduzieren.