Alle Artikel in: Genießen

Wie man der Zucchini-Schwemme kulinarisch begegnet

Zucchini kann man auf vielfältige Weise genießen. Bei uns haben sich zwei Zubereitungen herauskristallisiert, die wir besonders mögen und deren Rezepte ich gerne an euch weitergeben möchte. Zucchini-Sahne-Soße Zutaten: 1 Zwiebel 2 kleine oder 1 großer Zucchini Olivenöl Sahne (etwa 250 ml) Milch Fetakäse frische oder gefrorene Petersilie Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß Zubereitung: Die Zwiebel im Olivenöl leicht glasig dünstig, dann die Zucchini fein gehobelt (ich nehme dafür immer den Börner-Hobel) dazu geben und ebenfalls garen. Die Sahne dazugießen und mit Milch auffüllen bis die Zucchini gut bedeckt sind. Den Fetakäse in Würfel schneiden und dazugeben. Köcheln lassen bis der Käse geschmolzen und die Soße die gewünschte Sämigkeit erreicht hat. Mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß abschmecken und reichlich frische Petersilie dazugeben. Dazu gibt es bei uns immer Spirelli. Zucchini-Ricotta-Toast Zutaten: 1 nicht zu großer Zucchini Ricotta (es wird etwa ein Drittel der 250 g Packung benötigt) 1 Knoblauchzehe Olivenöl frische oder gefrorene Petersilie Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß 4 Scheiben Toastbrot Zubereitung: Die Knoblauchzehe durch die Presse ins nicht zu heiße Olivenöl geben. Anschließend den …

Sonntagskuchen: Aprikosen-Käse-Kuchen

Damit ihr dieses Mal ein wenig mehr Zeit habt, die Zutaten für den Sonntagskuchen zu besorgen, gibt es das Rezept schon heute. Wieder ist es ein Kuchen aus dem Buch „Die Schätze aus Omas Backbuch„. Da wir eine große Familie sind und gerne Gäste einladen, habe ich mich sehr gefreut, dass es sich beim Aprikosen-Käse-Kuchen um einen Blechkuchen handelt. Folgende Zutaten werden benötigt: Für den Teig: 400 g Mehl Type 405 1 Msp. Backpulver 200 g weiche Butter 100 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 2 Eier 1/2 TL Salz Für den Belag: 200 g Butter 300 g Zucker 6 Eier Saft und abgeriebene Schale einer unb. Zitrone 50 g Mehl Type 405 1,5 kg Magerquark 3 große Dosen Aprikosen Abtropfgewicht je 475 g Für die Streusel: 120 g Mehl Type 405 60 g Zucker 1/2 Päckchen Vanillezucker 60 g flüssige Butter 1 ausreichend tiefes Backblech Backpapier E-Herd: 200 Grad Boden/250 Grad Streusel Umluft: 180 Grad Boden/230 Grad Streusel In der Zwischenzeit für den Belag die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier nach und …

Mein erstes Literaturmenü oder Am Tisch mit Martin Walker

Bereits zum 20. Mal veranstaltete Sara Willwerth das bei Kunden und Freunden der Buchhandlung Weber beliebte Literaturmenü. Die Buchhändlerin aus Erkrath und der Chef des Restaurants Olive, Ingo Hopmann, sind seit 10 Jahren ein eingespieltes Team, wenn wunderbare Bücher, große Autoren und leckere Köstlichkeiten aufeinander treffen. Kein Wunder also, dass zur Jubiläumsausgabe des Literaturmenüs Martin Walker erwartet wurde, der mit seinen Périgord-Krimis rund um den kochenden Dorfpolizisten Bruno ausgezeichnet ins lukullische Konzept passte. Gegen 19 Uhr füllte sich so langsam der festlich eingedeckte Lokschuppen in Hochdahl und mit einem Gläschen Sekt in der Hand kam man schnell mit anderen Buchbegeisterten und dem Autor selbst ins Gespräch. Übrigens gehörte ich mit sieben anderen zu den Glücklichen, die am Autoren-Tisch Platz nehmen konnten . Nach einer kurzen Begrüßung durch die Gastgeber durften wir uns dann zunächst einmal an Leib und Magen erfreuen und die Vorspeise, eine Kürbis-Quiche, genießen. Frisch gestärkt machte sich Martin Walker schließlich „an die Arbeit“ und las auf Englisch aus dem 4. Bruno-Fall „The Crowded Grave“, obwohl der gebürtige Schotte auch ausgezeichnet Deutsch spricht. …