Garten
Schreibe einen Kommentar

Das Gartenprojekt „Steffis Gärtchen“

Steffis Gärtchen

„Dein Gartenprojekt als Blog würde mir gefallen.“ – Dieser schlichte Satz von Tobias hat was ins Rollen gebracht. Denn tatsächlich nimmt mein Gärtchen einen Großteil meiner Freizeit in Anspruch. Im Sommer muss da das Lesen bisweilen ganz schön zurückstecken. Und da ich nun hin und wieder über empfehlenswerte Bücher blogge, könnte ich genauso gut auch mal über den Werdegang meines Gartens berichten, oder?

Steffis Gärtchen

Also im Grunde ist Steffis Gärtchen natürlich ein Familiengarten, aber da ich die meiste Zeit darin verbringe, darf das gute Stück ruhig Steffis Gärtchen heißen. Auch bei Instagram verwende ich den Hashtag #steffisgärtchen, um meine Fotos besser wiederzufinden.

Das Grundstück bzw. die Gründstücke

Für heutige Doppelhaus-Verhältnisse ist unser Grundstück mit rund 400 qm schon richtig groß. Allerdings entschlossen wir uns, 2012 hinter dem Haus einen Schwimmteich zu bauen, der so gut wie das komplette, dem Haus zugehörige Grundstück einnimmt.

Schwimmteich

Blick von oben auf den Schwimmteich im Juni 2017

Glücklicherweise verläuft die nächste Parallelstraße zu unserer Straße eben nicht parallel, so dass bei rechteckigen Grundstücken irgendwann so etwas wie ein „Überbleibsel-Grundstück“ entsteht. Dieses Flurstück grenzt im hinteren Bereich an unser rechteckiges Grundstück und wir konnten die rund 400 qm hinzukaufen. Und genau dort befindet sich mein kleiner Bauerngarten, der im Zuge des Schwimmteichbaus entstand.

Vom Aushub zum Bauerngarten

Wie aus dem Erdaushub …


… der sich zunächst auf dem hinteren Grundstück auftürmte …

… schließlich irgendwann doch noch ein schöner Garten wurde …

… davon erzähle ich euch dann im nächsten Beitrag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.