Buch und Web, Digitales Leben
Kommentare 26

#Bloggerliebe – eine Blogparade

Ich finde, dass morgen ein guter Tag ist, um eine Blogparade zum Thema #Bloggerliebe zu starten. Zum einen ist es der erste März, meteorologisch gesehen also Frühlingsanfang, eine Zeit, die wir eh gerne mit der Liebe verbinden, und zum anderen beginnt die 40-tätige vorösterliche Fastenzeit, die von vielen genutzt wird, um die kommenden sieben Wochen  anders zu leben als bisher.

Neben dem klassischen Fasten, also dem Verzicht beispielsweise auf bestimmte Lebensmittel, gibt es auch das sogenannte Plus-Fasten. Beim Plus-Fasten kann man sich zum Beispiel vornehmen, bestimmte Strecken bis Ostern ausschließlich per Pedes zu erledigen oder den Menschen seiner Umgebung täglich mit freundlichen Worten zu begegnen.

Letzteres brachte mich auf die Idee, die Blogparade #Bloggerliebe zu starten, nachdem ich gerade im letzten Monat so viele neue und spannende (Buch-)Blogger bei Twitter kennenlernen dürfte. Es ist einfach unfassbar toll, wie professionell, liebevoll und mit richtig gutem Inhalt gefüllt die meisten Blogs geführt werden, obwohl ihre Betreiber dies im deutschsprachigen Raum vermutlich fast alle hobbymäßig und nicht beruflich tun.

Und auch wenn es sicherlich hin und wieder zu unterschiedlichen Meinungen kommt, sollten wir unsere eigene Tätigkeit und die der anderen Blogger immer zu schätzen wissen und uns gegenseitig unterstützen. Die Blogparade darf also gerne dafür genutzt werden, ein wenig #Bloggerliebe im Netz zu verteilen.

Und so könnt ihr mitmachen

  • #Bloggerliebe = Wie ich die Liebe zum Bloggen entdeckte?  oder Mein schönstes Blog(ger)-Erlebnis oder Was du deinem liebsten Blogger schon immer mal sagen wolltest oder Kurz vorgestellt: Mein(e) Lieblingsblog(s) (max. 3)
  • Schreibe zu einem der obigen Beispiele einen kleinen Beitrag auf deinem Blog bzw. drehe einen Videobeitrag wenn du Vlogger*in bist. Verlinke darin bitte diesen Artikel.
  • Verlinke deinen Blogbeitrag bitte hier im Kommentar, damit ich zum Abschluss der Blogparade eine Übersicht erstellen kann, in der alle Artikel verlinkt werden.
  • Wer keinen Blog hat, der kann natürlich gerne auch per Kommentar teilnehmen.
  • Bitte nutze den Hashtag #Bloggerliebe im Artikel und den Sozialen Netzwerken.
  • Der Schriftzug wurde von Sandra Zabel kreiert und steht euch zur freien Nutzung bei der Blogparade zur Verfügung.
  • Die Blogparade läuft bis zum 15. April 2017

#bloggerliebe

Meine #Bloggerliebe

Was ich dir, liebes Bröselchen, schon immer mal sagen wollte …

Liebe Dani,

du gehörst zu meinen liebsten Bloggerinnen und ich bin wirklich froh, dich zu kennen. Natürlich hast du mit deiner fränkischen Herkunft und deinem rollenden Rrrr bei mir eh einen Stein im Brett, darf ich das schöne Westmittelfranken insgeheim ja meine zweite Heimat nennen. Doch am meisten mag ich deine fröhliche, quirlige Art und deine nimmermüde Energie, in Sachen Bücher immer wieder neue Ideen aus dem Hut zu zaubern. Ich sag nur Tauschbörse oder Frühjahrswichteln.

Du probierst gerne neue Dinge aus, deine Fortschritte im Handlettering verfolge ich nur staunend. Und auch was das Lesen anbelangt, bist du auf kein Genre festzulegen, offen für alles, sonst weiß man schließlich nie, was man möglicherweise verpasst.

Deine Blogbeiträge lassen sich flockig leicht lesen ohne oberflächlich zu sein und am Ende weiß ich immer genau, ob ich das Buch nun auch gerne hätte oder eben nicht. Deine Blog-Fotos sind super professionell und über deine wunderschönen Instagram-Fotos brauchen wir gar nicht zu reden.

Ich mag deinen Blogauftritt, die Gestaltung ist wirklich großartig. Wann machst du das eigentlich alles? Mir wird es ein Rätsel bleiben, wie du das alles neben deinem Broterwerb schaffst, denn man muss sich vor Augen halten, dass du – und nahezu alle Blogger*innen – deinen Blog in der Freizeit betreibst.

Meine liebe Dani, bleib der wunderbare Mensch, der du bist, denn das kann man zwischen den Zeilen im Blog und den Sozialen Netzwerken immer fühlen.

Ich wünsche dir viele nette Blog-Besucher und immer ein feines Buch in den Händen.

Steffi

P.S. Und wenn ich wirklich mal was zu mäkeln habe, dann melde ich mich bei dir. Versprochen. Per Email oder Telefon, damit ich das rollende Rrrr wieder mal hören kann.

Falls ihr den Schriftzug für Instagram benötigt 🙂

 

 

26 Kommentare

  1. Liebe Steffi,

    dank dir für deine wunderbare Blogparade. Sie eignet sich perfekt, um einem lieben Bloggerkollegen danke zu sagen und #bloggerliebe durch die sozialen Netzwerke zu streuen. Ich hoffe, ich begegne der rotbeschuhten Bücherdame auf der Buchmesse.

    Hier ist mein Beitrag zu finden:
    http://wp.me/p1jnCh-1GL

    Herzliche Stöbergrüße
    Steffi

  2. nun denn, meine Muse ist ein bestellt… Mal schauen was wir so an liebevollem Wortwerlk hinbekommen… nette Idee !
    ich bin dabei

  3. Pingback: 8 Fragen & 8 Antworten zum Thema bloggen - #werbloggtda?

  4. Pingback: #Bloggerliebe – Let 'em eat books

  5. Liebe Steffi,

    das ist eine wunderschöne Idee und nach der Messe werde ich mir dafür Zeit nehmen!

    Liebe Grüße
    Ramona

  6. Pingback: {Events} Leipziger Buchmesse 2017 - Ein Wiedersehen. | Büchernische

  7. Pingback: Ein Jahr bloggen – Zeit für #Bloggerliebe! – BücherKaterTee

  8. Hallo,
    die Blogparade ist eine tolle Idee! Vor allem, weil man nicht 100% auf ein spezielles Thema festgelegt ist, sondern sich selbst überlegen kann, zu welchem Schwerpunkt man am liebsten schreiben möchte (wenn auch die Entscheidung nicht ganz leicht war 😉 )
    Ich habe einen Post dazu geschrieben, wie mein Blog entstanden ist und ich dadurch die Liebe zum Bloggen (vor allem über Bücher) gefunden habe:
    https://pergamentfalter.blogspot.de/2017/04/blogparade-bloggerliebe.html

    Liebe Grüße
    Sarah

  9. Punktpunkt apropos: Bloggerliebe – Bloggerleben
    bloggen erleben…bloggen lieben…

    herzliches Dankeschön für die Initiative!
    liebe Grüße
    Dagmar

  10. Hallo liebe Stefanie,
    hier ist der Link zu meinem #bloggerliebe-Beitrag, der gestern im Rahmen unserer „Drüber nachgedacht“ Beitrags-Reihe online gegangen ist. Es ist ein wenig anders geworden, als du angedacht hattest, aber ich hoffe, das ist in Ordnung. 🙂

    Ich wünsche dir und deinen Liebsten wundervolle Osterfeiertage.
    Maike

    Hier gehts zum Beitrag: http://kunterbunteflaschenpost.de/bloggerliebe/

  11. Pingback: drüber nachgedacht: #bloggerliebe - Bücherquatsch

  12. Pingback: Drüber nachgedacht trifft #bloggerliebe - Nellys Leseecke

  13. Pingback: #Bloggerliebe – Let ‚em eat books

Schreibe einen Kommentar zu Franzi Schönbach Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.