Flüchtlingshilfe, Heimat
Kommentare 4

Einfach mal DANKE sagen

Ihr kennt das sicherlich auch, oder? Wenn man mal wieder genervt ist, sich ungerecht behandelt fühlt, das Leben verrückt spielt, dann ist man mit Kritik schnell bei der Hand. Aber sind die Menschen freundlich und manches läuft besser als gedacht, vergisst man irgendwie darüber zu berichten, dabei wäre das so wichtig, eben auch mal die vielen guten Sachen hervorzuheben.

Deshalb werde ich heute einfach mal DANKE sagen.

Jetzt gibt es natürlich zahllose Menschen, bei denen ich mich bedanken könnten, aber heute sind einmal die dran, die gerne von der Öffentlichkeit gescholten werden und mit denen ich – auch aufgrund meines Engagements in der Flüchtlingshilfe – derzeit sehr viel zu tun habe.

Ich möchte mich bei den für die Stadt Solingen an den verschiedensten Stellen arbeitenden Menschen bedanken, die mir im vergangenen Jahr zahllose Fragen beantwortet haben und mich dadurch regelmäßig in meiner ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen. Viele Zusammenhänge waren mir anfangs nicht ganz klar, aber verschiedenste Menschen nahmen sich in den Ämtern die Zeit, mir Abläufe und bisweilen auch bürokratische Hürden zu entschlüsseln.

Ich möchte mich bei den zahllosen Mitarbeitern im Rathaus (Stadtdienst Soziales, Stadtdienst Wohnen, Kommunales Integrationszentrum, etc.) bedanken. Dank Ihnen weiß ich nun endlich, wie das mit dem Aufhebungsbescheid funktioniert, was man alles für einen Wohnberechtigungsschein benötigt und wie man jugendliche Flüchtlinge in die Schule bekommt.

Ganz lieben Dank auch an die Mitarbeiter der Ausländerbehörde, die mich gerne auch per Email auf dem Laufenden hielten, beispielsweise wenn es um die Ausstellung des elektronischen Aufenthalttitels oder die Teilnahme an Integrationskursen nebst benötigter Unterlagen ging.

Auch bei den Mitarbeitern des Willkommen-Center möchte ich Danke sagen. Ich war sehr erleichtert, dass ich mich nicht mit dem Antrag für Arbeitslosengeld II herumplagen musste. Und auch im Jobcenter bin ich stets freundlichen und auskunftsfreudigen Menschen begegnet. Hier wünschte ich mir nur, dass man Mitarbeiter für kurze Fragen telefonisch besser erreichen könnte, das ist bisweilen ein ganz schönes Geduldsspiel, jemanden an die Strippe zu bekommen.

Wenn jetzt noch die Zeitspanne vom Erhalt eines Mietangebots bis hin zur Zahlung der Kaution durch das Jobcenter und der damit verbundenen Wohnungsübergabe von drei Wochen auf sagen wir mal 10 Tage verkürzt werden könnte, dann wäre ich richtig happy, aber jetzt weiß ich ja auch, wie das mit dieser Abtretungsvereinbarung funktioniert.

DANKE Ihnen allen für Ihre Hilfe.

Ach so, und wer jetzt schon die Finger gezückt hat, um einen „Ja, aber“-Kommentar zu schreiben, dem möchte ich nur sagen, dass jeder Mensch – auf welcher Seite des Schreibtischs auch immer – auch mal einen schlechten Tag haben kann und die beiderseitigen Erfahrungen deshalb auch durchaus anders als meine aussehen können.
Aber wie heißt es so schön: Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus. – Also, das Lächeln nicht vergessen, das wirkt bisweilen Wunder.

Und last but not least DANKE an Pixabay für das kostenlos zur Verfügung gestellte Titelbild.

4 Kommentare

  1. Danke.
    Das sollten wir viel öfter sagen.
    Denn auch wenn es der Job der Menschen hinter den Schreibtischen ist. Es ist nicht selbstverständlich.
    Generell sollte man sich mehr bedanken und die Leistung des Gegenüber anerkennen.

  2. Andrea Schweizer sagt

    DANKE für’s DANKE SAGEN … Dank Google bin ich auf deinen Blog gestoßen – und siehe da: auch ne Ohligserin! 😉
    Ich habe eigentlich einen Blog von/für Flüchtlingspaten in Solingen gesucht, um an all die Informationen zu kommen, die nötig sind, um Flüchtlinge unterstützen zu können, ohne all die Behörden und Hilfsstellen selbst befragen zu müssen, bei denen du dich bedankt hast. Ich habe leider keine Handreichung gefunden!
    Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, dieses Thema einmal aufzugreifen? Irgendwie – irgendwo?
    DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.