Tag: 1. Februar 2015

Das Ehrenamt oder Zu doof um NEIN zu sagen?!

Eins gleich vorweg: Ich bin ein großer Befürworter des Ehrenamts und habe bzw. hatte schon so manches Amt inne. Wenn sich dann aber an einem Wochenende wie diesem die Termine häufen und ich bisweilen neidisch auf diejenigen gucke, die sich wieder einmal clever um Mithilfe gedrückt haben, dann stelle ich mir schon die Frage, ob ich einfach zu doof bin, um NEIN zu sagen. Ein Leben ohne Ehrenamt ist möglich aber nicht erstrebenswert! Wenn ich mir vorstelle, was meinen Kindern in ihrem Leben bereits alles entgangen wäre, wenn sich niemand freiwillig und unbezahlt für ein bestimmtes Ehrenamt gemeldet hätte, dann ist dieser Gedanke schon sehr traurig. St. Martins-Umzüge oder Vorlesestunden im Kindergarten, Kindergottesdienst oder Kommunionunterricht, das Vorhandensein einer Schulbibliothek, Leseförderung oder das Grundschul-Sommerfest, Elternstammtische, Glühweinstand oder Kuchenbuffet an Anmelde- oder Projekttagen in der weiterführenden Schule, dies sind nur einige wenige Dinge, die ohne ehrenamtliches Mitwirken nicht möglich wären. Leider sind immer weniger Menschen bereit, ihren Part für ein gelungenes Miteinander zu erfüllen. Sicher ist dies auch den gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahre geschuldet, beispielsweise waren …