Das Netz, Digitales Leben
Kommentare 1

Blind Date für das Beethovenfest gesucht!

Anfang September zwitscherte ich mit rund 20 anderen Twitterern live vom Beethovenfest in Bonn. Damals saßen wir bei herrlichstem Wetter auf dem dortigen Marktplatz, lauschten der 1., 2. und 3. Symphonie Beethovens, aufgeführt vom City of Birmingham Symphony Orchestra unter der Leitung des charismatischen Dirigenten Andris Nelsons, und schickten gleichzeitig unter dem Hashtag #befespark rund 1.500 Tweets in die Twitterwelt.

 

Als Belohnung für unser fleißiges Twittern erhielten wir auf Wunsch zwei weitere Karten aus dem großen Konzertangebot des Beethovenfest Bonn 2014.
Nun kann ich mich über zwei wirklich tolle Plätze in der 3. Reihe für das Konzert des Norwegian Arctic Philharmonic Orchestras freuen, das am kommenden Donnerstag (02.10.) stattfindet.

beethovenfestAuf diesem – etwas ungewöhnlichen Weg – suche ich nun eine Begleitperson, die wie ich Freude an der klassischen Musik hat, bestenfalls in meiner Gegend wohnt, so dass wir auch Hin- und vermutlich sehr späte Rückfahrt gemeinsam mit der Bahn (Die Eintrittskarte gilt als Fahrausweis im VRS.) bestreiten können.

Hast du Lust, mich zu begleiten, dann bewirb dich doch einfach bis Dienstag (30.09.) um 10:00 Uhr mit einem kreativem Kommentar 🙂

 

1 Kommentare

  1. TIMO ENGELS sagt

    Liebe Frau Leo,

    für ein beethöfliches blind date mit Ihnen würde ich glatt von Ulm kommen . Ich wäre dabei…ich bin alt groß dick ….und verheiratet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *