Das Netz, Digitales Leben
Kommentare 2

#myRembrandt oder Urlaub mit einem berühmten Gemälde

Wenn man sich wie ich beruflich und privat viel im Netz herumtreibt, bleibt es nicht aus, dass man unweigerlich über interessante Dinge stolpert. Dies können Fotos, Beiträge oder eben auch Hashtags sein.

Anfang Juli geisterte plötzlich der Hashtag #myRembrandt durch meine Twitter-Timeline, meist in Begleitung eines Fotos, das ein gerahmtes Selbstbildnis des weltberühmten Künstlers zeigt, aber eben nicht dort, wo man ihn eigentlich vermuten würde. Rembrandt beim Kaffeetrinken oder Fußballgucken, sogar im All jedoch nicht an der Wand der Pinakothek in München?

Meine Neugierde war mehr als geweckt. Dank des Hashtags stieß ich ziemlich schnell auf die außergewöhnliche Social-Media-Aktion der Pinakotheken in München. Auf der dortigen Webseite heißt es u.a.:

Die momentane Teilschließung der Alten Pinakothek durch die Sanierung des Gebäudes zwingen Rembrandts Selbstbildnis jedoch über den Sommer 2014 zum Auszug. Wir nutzen die Gelegenheit und schicken das Bild als Reproduktion auf Reisen. Dabei sind wir vor allem auf Eure Hilfe angewiesen: ZEIG REMBRANDT DEINE WELT! Nehmt ihn mit auf Eure Reise!

myrembrandt2Als Social-Media-Süchtige mit Hang zu ausufernden Fotosessions und einem Urlaub vor der Brust fühlte ich mich wie berufen, dem jungen Rembrandt meine Welt zu zeigen. Und obwohl meine Anfrage so ziemlich auf den letzten Drücker die nette Presseabteilung der Pinakotheken erreichte, hatte ich Glück und konnte den berühmten Niederländer bereits kurz vor dem WM-Endspiel in Solingen willkommen heißen.

Seitdem verbringen der fesche 408-Jährige und ich viel Zeit miteinander, haben meine Heimatstadt Solingen erkundet und fahren jetzt gemeinsam in den Urlaub.

Links, um Rembrandts Reise zu verfolgen

Tweetwall
Storify – Geschichte einer Reise

Rembrandt und ich bei Facebook

 

2 Kommentare

  1. Pingback: Drei Tage München und jede Menge Hashtags | Lesen :: Leben :: Lachen

  2. Pingback: #PlantsForBlossfeldt – Fotos für die Pinakothek | Lesen // Leben // Lachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.