Familie
Schreibe einen Kommentar

Knut oder Wie entwachse ich Weihnachtskugeln

knut1Alle Jahre wieder ist es soweit: Knut steht vor der Tür. Eigentlich tjugondedag jul oder tjugondag Knut, denn das ist der 13. Januar an dem traditionell in Skandinavien der Weihnachtsbaum abgeschmückt wird. Mag sein, dass ihn so mancher tatsächlich durchs Fenster nach draußen wirft, wir haben ihn brav nach draußen getragen, allerdings bereits am vergangenen Donnerstag, da bei uns die Bäume am Freitag abgeholt wurden.

Dieses Jahr hatten wir einen nur mit Glaskugeln geschmückten Baum, der ausnahmslos von echten Kerzen beleuchtet wurde. Natürlich haben diese so manchen Tropfen auf den Glaskugeln hinterlassen und deshalb galt es, noch vor dem Wegpacken die Kugeln zu säubern. Aber wie?

knut2

Vorher

Im Internet fand ich drei Variationen um lästige Wachsrückstände problemlos zu entfernen:

  1. Glaskugeln in heißes Wasser tunken und das Wachs dann mit einem Küchentuch abnehmen.
  2. Wachs mit einem Fön erhitzen und mit einem Küchentuch diesen abnehmen.
  3. Kugeln in den Gefrierer legen. Danach blättert das Wachs wie von selbst ab.

Ich startete mit Variation eins. Hier fand ich es etwas schwierig, die geeignete Wassertemperatur zu finden, außerdem musste man ziemlich aufpassen, dass einem das heiße Wasser nicht in die Kugel lief. Das Wachs ließ sich jedoch wie im Internet beschrieben gut entfernen.

Letztlich habe ich mich für die Fön-Variante entschieden, da das Wachs schnell erhitzt war und sich problemlos und rückstandsfrei abtragen ließ. Das ging so einfach, dass ich die Möglichkeit, die Kugeln in den Gefrierer zu legen, gar nicht ausprobiert habe.

knut3

Nachher

Solltet ihr Knut also noch vor euch haben, wisst ihr nun, wie ihr eure schönen Weihnachtskugeln aus Glas gleich für das nächste Weihnachtsfest auf Vordermann bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.