Die Arbeit, Lesen, Unterwegs
Kommentare 4

Meine 24 Buchtipps aus der Hildener Bücherschau

Bei der Bücherschau der Hildener Stadtbücherei durfte ich gestern meine Buchfavoriten aus dem Herbst vorstellen. Natürlich konnte ich mich mal wieder nicht beschränken und so wurden es am Ende schließlich 24 Bücher, die aufgestapelt vor mir lagen. Aber schließlich musste ja vom Pappbilderbuch bis zum All-Age-Titel alles vertreten sein …
Da nicht jeder in der Nähe von Hilden wohnt und Weihnachten naht, habe ich meine Buchtipps hier noch einmal kurz und knackig für euch aufgeführt.

hilden

zitronengelbZitronengelb und Feuerrot

von Sabine Lohf
Moritz Verlag, ab 2

Ein Papp-Bilderbuch, das ausgesprochen besondere Farbtöne wie zum Beispiel Zebrastreifenweiß oder Königskronengold sehr kunstvoll präsentiert und gleichzeitig jede Menge Anregungen für Bastelarbeiten zum Thema Farbe gibt.

monsterallermonsterDas Monster aller Monster

von Patrick McDonnell
übersetzt von Ebi Naumann

Aladin Verlag, ab 3

Weil sie sich nicht einigen können, wer von ihnen das schrecklichste Monster ist, erschaffen drei eher kleine Monster das vielleicht größte und fürchterlichste Monster überhaupt. Oder doch nicht? Ein herzerwärmend schönes Monsterbuch mit großem literarischem Vorbild, allerdings mit einem sehr verblüffenden und humorvollen Ende.

tamboTambo, der kleine Elefant

von Stephanie Schneider
illustriert von Henrike Wilson
Gerstenberg Verlag, ab 4

Der kleine Elefant Tambo ärgert sich, dass er ständig als „klein“ bezeichnet wird und denkt sich einen abenteuerlichen wie gefährlichen Plan aus, um die anderen Elefanten vom Gegenteil zu überzeugen. Glücklicherweise geht der Plan nicht auf, doch trotzdem ist er am Ende der Geschichte ein „Großer“. Wunderschönes großformatiges Bilderbuch.

kleinerinuitKleiner Inuit

von Davide Cali
illustriert von Maurizio Quarello
Atlantis Verlag, ab 5

Würden wir nicht alle gerne einen Blick in die Zukunft werfen? Auch der kleine Inuit möchte wissen, ob er später ein großer Jäger wird. Aber erst der Elche hat eine Antwort für ihn. Ein Bilderbuch mit wunderschönen Illustrationen und einer sehr weisen Geschichte.

allesgutAlles gut, Kleiner!

von Mark und Rowan Sommerset
übersetzt von Andreas Steinhöfel
Carlsen Verlag, ab 3

Was für ein toll gestaltetes Werk. Hier wird nicht nur in der Geschichte an einem Blatt genagt sondern auch an den Buchseiten. Und so blickt der Leser aus ganz unterschiedlichen Perspektiven auf das Geschehen. Eine Geschichte über Angst, Mut und einen kleinen roten krabbeligen Freund.

alleweltAlle Welt

von Aleksandra Mizielinska und Daniel Mizielinski
Moritz Verlag, ab 6

Ein Landkartenbuch der Superlative! Mehr als drei Jahre arbeiteten die beiden polnischen Buchgestalter an rund 4.000 kleinen Vignetten, die sie über 51 Länder und Kontinente „verstreut“ haben und die dem Betrachter ganz erstaunliche Dinge über die einzelnen Länder erzählen. Ich kenne jetzt jedenfalls die Nationalblume Nepals! Ein Buch um auf dem Sofa eingekuschelt auf Weltreise zu gehen.

fuerimmerFür immer

von Kai Lüftner
illustriert von Katja Gehrmann
Beltz und Gelberg, ab5

Egons Papa ist weg. Für immer. Ein Bilderbuch über einen großen Verlust, ein Buch, das Trost spendet und uns die Augen öffnet, um selbst Trost zu spenden. Ein Geschichte, die ganz wunderbar illustriert ist und mich zu Tränen gerührt hat.

benBen.

von Oliver Scherz
illustriert von Annette Swoboda
Thienemann Verlag, ab 5

Ben ist fast 6 und zusammen mit seinem besten Freund Herr Sowa, einer Schildkröte, erlebt er ganz alltägliche Abenteuer wie Badezimmerüberflutungen, spektakuläre Kletterpartien  oder Arztbesuche. 10 liebenswerte Episoden zum abendlichen Vorlesen.

geckoGeckos große Geschichtenwelt

von diversen Autoren und Illustratoren
Mixtvision Verlag, ab 5

Gecko ist eigentlich ein Geschichtenmagazin für Kinder ab 4 Jahren bis ins Schulalter. Zum 6. Geburtstag des Magazins ist nun ein eigenes Buch mit 14 der schönsten Geschichten der letzten sechs Jahre erschienen. Ein wahrer Vorleseschatz mit verschiedensten Erzähl- und Illustrationsstilen.

meinherzhuepftMein Herz hüpft und lacht

von Rose Lagercrantz
illustriert von Eva Eriksson
Moritz Verlag, ab 7

Eine Geschichte mit Herz fürs Herz. Auch ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes „Mein glückliches Leben“ kann man diese Geschichte einer großen Freundschaft verstehen, die liebevoll von Eva Eriksson illustriert wurde. Ein tolles Buch zum Vorlesen und Selberlesen.

schutzengel17Schutzengel Valentina von Wolke 17

von Barbara van den Speulhof
illustriert von Annette Swoboda
Fischer KJB, ab 8

Wenn ich einmal einen Schutzengel benötige, dann bitte jemanden wie Valentina von Wolke 17, denn die kleine Schutzengel-Azubine hat zwar mächtig viel Flausen im Kopf, aber das Herz am richtigen Fleck. Und so verwundert es nicht, dass Mama Liebergott Valentina auf eine nicht ganz einfache Mission schickt. Einfach ein „himmlisches“ Buch.

tuckermanDie absolut unglaublichen und zu 113 % wahren Abenteuer des Cornelius Delano Tuckerman

von Frank Maria Reifenberg
illustriert von Helge Vogt
Ueberreuter Verlag, ab 9

Dem 10-jährigen Cornelius passieren ständig unglaubliche und ziemlich haarsträubende Geschichten, die er in Form einen Tagebuchs aufschreibt und die mit vielen lustigen Skizzen versehen sind. Ein spannendes und witziges Jungsbuch.

bertundbartBert und Bart retten die Welt

von Tjibbe Veldkamp
illustriert von Kees de Boer
übersetzt von Rolf Erdorf
Sauerländer Verlag, ab 7

Definitiv das lustigste Jungsbuch, das ich seit langem gelesen habe. Endlich dürfen Jungs in einer Geschichte rumballern und Alien-Krieg spielen. Und wer jetzt meint, so etwas gehöre nicht in ein gutes Kinderbuch, dem sei gesagt, am Ende retten die Beiden die Welt, alles wird gut, so wie sich das für ein gutes Kinderbuch eben gehört!! Für vorlesende Väter und ihre Söhne!

winstonWinston – Ein Kater in geheimer Mission

von Frauke Scheunemann
Loewe Verlag, ab 11

Stubenkater Winston führt ein ziemlich verwöhntes Leben. Damit hat es ein Ende als er sich nach einem Blitzeinschlag unversehens im Körper der 12-jährigen Kira wiederfindet und diese nun ein Kater ist. Die Geschichte ist witzig, spannend und turbulent, denn schließlich waren Zickereien und Pubertät für den Kater bislang unbekannt.

rubyredfortRuby Redford – Gefährlicher als Gold

von Lauren Child
übersetzt von Anne L. Braun
Fischer KJB, ab 11

Ruby Redford ist sehr klug und löst selbst komplizierte Rätsel. Kein Wunder, dass sie plötzlich für den Geheimdienst arbeitet. Spannender, gut gemachter Agentenkrimi mit einer sympathischen, schlagfertigen und wortgewandten Heldin.

joshuaschreckJoshua Schreck

von Lee Bacon
übersetzt von Uwe-Michael Gutzschhahn
Fischer KJB, ab 11

Joshua Schreck hat ein Problem. Seine Eltern sind zwar in Ordnung, versetzen aber als Superschurken mit ihren Superkräften die Welt regelmäßig in Angst und Schrecken. Diese Superheldengeschichte aus der Superschurkenperspektive geschildert ist humorvoll, spannend und actionreich und ein richtig gutes Jungsbuch.

nagurskiDas Nagurski-Experiment – In der Gruft der Mönche

von THiLO
cbj, ab 11

Eine Ferienfreizeit in einem altersschwachen Gebäude, das eigentlich als Nobelhotel angekündigt worden war und dazu noch einen nervigen Zimmergenossen? Das kann nur furchtbar werden, denkt Adam. Doch das Blatt wendet sich als eine geheime Botschaft auftaucht. Spannende und wirklich schaurige Geschichte und der erste Teil einer Reihe.

samuraiprinzessinDie Samuraiprinzessin

von Corina Bomann
Baumhaus Verlag, ab 14

Die Geschichte beschreibt das Leben der historischen Figur Tomoe Gozen, eine der wenigen Samuraikriegerinnen, die im 12. Jahrhundert in Japan gelebt haben soll. Durch die Mischung aus japanischer Mythologie mit wenigen Fantasyelementen und Historie erzeugt die Autorin schon im Prolog eine spannende und mystische Atmosphäre. Ein Jugendbuch, das durchaus in der Belletristik stehen könnte.

12things12 things to do before you crash and burn

von James Proimos
übersetzt von Uwe-Michael Gutzschhahn
Gerstenberg Verlag, ab 14

Herc bekommt von seinem Onkel 12 Aufgaben für 12 Tage zugeteilt und stolpert schließlich von einer bizarren Situation in die nächste. Doch trotz des witzigen Tons und der lockeren Erzählweise geht es in der Geschichte um durchaus ernste Themen. 118 Seiten, 49 Kapitel – ein Buch für Fans von guten Geschichten und dünnen Büchern.

boynobodyBoy Nobody

von Allen Zadoff
übersetzt von
Bloomoon Verlag, ab 14

Hat man sich auf die ungewöhnliche Geschichte eines 16-jährigen Auftragskillers erst einmal eingelassen, will man das Buch definitiv nicht mehr aus den Händen legen. Ein packender Thriller, der immer wieder an actionreiche Filme á la James Bond erinnert. Damit kriegt man auch lesefaule Jungs hinterm Ofen hervorgelockt.

ingutenIn guten wie in toten Tagen

von Gina Mayer
script5, ab 14

Helen wird heiraten. Ihre Schwester Cara richtet einen Junggesellinen-Abschied aus, der nicht wie geplant verläuft, denn es gibt Spannungen unter den eingeladenen Freundinnen. Am nächsten Tag ist der Bräutigam tot. Richtig gut gefallen haben mir das unerwartete Ende (erneut war ich auf der völlig falschen Spur) und die gekonnte Demaskierung nahezu aller doch so nett erscheinender Personen.

ligadergutenDie Liga der Guten

von Rüdiger Bertram
Rowohlt Verlag, ab 14

Mit einer Ohrfeige fängt alles an und es wird nicht gut ausgehen. Das erfährt der Leser schon im Prolog. Der Ich-Erzähler Mats beschreibt, wie es zur Liga der Guten gekommen ist, einer Gemeinschaft, die keine Kompromisse mehr eingeht und sich radikal für das Gute entscheidet. Doch wird eine Gemeinschaft wirklich gut, wenn sich alle konsequent für das Gute entscheiden? Ein Buch, das einen nicht so schnell loslässt.

sprachedeswassersDie Sprache des Wassers

von Sarah Crossan
übersetzt von Cordula Setsman
Mixtvision Verlag, ab 13

Ein außergewöhnlich gestaltetes Buch: kleines Format, Leineneinband, Lesebändchen und eine Typografie, die eher an ein Gedichtband erinnert. Zwar erzählt die Ich-Erzählerin Kasienka nicht in Reimform über ihre Gefühle in der Fremde, ihre Familie und die erste Liebe, aber dennoch mit einem ganz eigenen Ton. Ein sehr berührendes und eindringliches Buch.

ineinembootIn einem Boot

von Charlotte Rogan
übersetzt von Alexandra Ernst
script5, ab 15

Als Grace nach einem Schiffsunglück tagelang mit weiteren Überlebenden in einem Boot auf dem Meer treibt und die Rettung auf sich warten lässt, wird der Überlebenskampf härter: „Darf man jemanden töten um andere zu retten? Sollen die Starken die Schwachen schützen, oder sollen sich die Schwachen für die Starken opfern?“ sind die existenziellen Fragen, die sich die Überlebenden aber auch der Leser stellen.

4 Kommentare

  1. Nadine sagt

    So tolle Buchtipps, die ich gestern Abend mit nach Hause nehmen durfte. Heute musste mein Sohn (5 Jahre) als Tester herhalten. Gelesen haben wir „Das Monster aller Monster“ und die erste Geschichte aus „Ben“. Und wie schön: auch Bens Mama kann bis drei zählen. Ich kann das auch, sogar mit Zwischenschritten 🙂

    Ein Glück, dass wir keinen Bach haben, der durch unseren Garten fließt. Ich danke herzlich für deine tolle Arbeit gestern!
    Nadine

  2. Judith sagt

    Die Bücher der Altersgruppe ab 11 gefallen mir alle sehr gut. Da fällt die Wahl schwer. Vielen Dank für die Vorstellung.

    • Stefanie Leo sagt

      Besser die Auswahl fällt schwer als wenn gar nichts Passendes dabei gewesen wäre. Dann viel Spaß … mit welchem Buch auch immer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.