Die Arbeit, Im Büro
Kommentare 2

PM: Erstes Treffen der jugendlichen Berater bei Thienemann

Pressemitteilung. Stuttgart, 13. Juni 2013

Erstes Treffen der jugendlichen Berater bei Thienemann

Zum ersten Mal traf sich gestern der neu gegründete Leserbeirat im Verlagshaus in der Blumenstrasse, um über zukünftige Buchprojekte der Verlage Thienemann, Gabriel und Planet Girl zu diskutieren. Vom direkten Austausch mit den Jugendlichen versprechen sich sowohl die Lektorate als auch das Marketing, den Nerv der Zielgruppe genauer treffen zu können.
„Unsere Lektorate arbeiten schon seit jeher lose mit Testlesern zusammen“, erläutert Marketingleiterin Sandra Pollex. „Durch den Austausch mit dem neuen Leserbeirat können wir unsere jungen Leser noch zielgerichteter ansprechen und ihre Meinungen auch im Hinblick auf die Covergestaltung oder Marketingaktivitäten abfragen. Unseren Lesern auf Augenhöhe zu begegnen und ihre Wünsche in die Projektplanung mit einzubeziehen, ist uns sehr wichtig.“

Leserbeirat Thienemann

Der zur Zeit noch von Leserinnen dominierte Leserbeirat des Thienemann Verlags

Alle zwei Monate soll sich der Leserbeirat, der aktuell aus sechs Mädchen besteht, im Thienemann Verlagshaus treffen. Bewerbungen von bücherbegeisterten Mädchen und Jungen aus dem Raum Stuttgart im Alter von 13 bis 15 Jahren sind gerne gesehen und können an Sandra Pollex gerichtet werden.

Quelle: Thienemann Verlag

2 Kommentare

    • Stefanie Leo sagt

      Das kann ich gerne tun. Leider war Thienemann ein wenig zu spät dran, sonst hätten sie mit dem Leserbeirat sicherlich Erwähnung in meinem aktuellen Bericht über jugendliche Testleser in den Verlagen (Eselsohr Juni 2013) gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.