Monate: Juni 2013

Deutsch-Norwegische-Freundschaft oder ein Fisch namens Fjodor

Was? Ihr kennt Fjodor nicht, den griesgrämigen Kabeljau aus der gleichnamigen Musical-Buchreihe? Dann wird es aber Zeit! Unter allen Kommentierenden, die mir verraten, für wen das „Fjodor“-Buch gedacht ist und warum, verlose* ich drei Bücher „Fjodor und der große Knall“. Und wer könnte euch die musikalischen Bücher aus dem Terzio-Verlag besser vorstellen als der Autor Pål H. Christiansen und der Komponist  Felix Janosa! – Dann legt mal los ihr Beiden 🙂

Ein perfekter Tag

Ein perfekter Tag, sicherlich sieht er für jeden anders aus, doch meist hat man eine klare Vorstellung, was zu einem guten bzw. perfekten Tag gehören muss. Vermutlich fallen uns Dinge ein wie Sonnenschein, lange Ausschlafen, gutes Essen, nette Menschen, vielleicht ein gutes Buch. Bloß keine Hektik, keine Verpflichtungen, die haben an einem perfekten Tag nichts zu suchen. Aber sind es nicht gerade diese anspruchsvollen eigentlich nie zu erreichenden Vorstellungen, nach denen wir nie einen perfekten Tag erleben dürften? Ich hatte heute einen perfekten Tag, auch wenn mir dies tagsüber kaum bewusst war. Wieso auch? Mein Wecker ging um 5:50 Uhr, von lange Ausschlafen meilenweit entfernt. Zudem ist heute Dienstag, also ein ganz normaler Werktag, die Kinder müssen in die Schule, ich muss ins Büro, die Einkäufe müssen erledigt werden und es haben sich auch noch vier Besuchskinder angesagt. Wie war das noch mit „bloß keine Hektik und keine Verpflichtungen“? Trotzdem oder gerade deshalb war dieser Tag ein wirklich guter Tag. Vielleicht war es meine Einstellung, die diesen Dienstag hat zu einem perfekten Tag werden lassen. …