Der Alltag, Heimat
Kommentare 13

Bullerbü(cher) – Eine Vorgartenbibliothek entsteht

Angefangen hat alles Anfang Februar als jemand im Netz dieses eingeschneite Bücherhäuschen postete und ich gleich Feuer und Flamme war.

Ich googelte den Begriff „Little Free Library“ und fand dort weitere Informationen und jede Menge Bilder toller Häuschen in amerikanischen Vorgärten, in denen ausgelesene Bücher anderen Lesern zur Verfügung gestellt werden.

Da ich zwar zu den Viellesern aber nicht zu den Büchersammlern gehöre, fand ich die Idee, gelesene Bücher auch in meinem Vorgarten anzubieten einfach klasse. Zumal ich ohnehin schon seit zwei Jahren zur Familie der Bookcrosser gehöre.

Gesagt, getan. Ich schickte das Foto der Little Free Library meinem Vater, der nicht nur selbst begeisterter Leser ist, sondern glücklicherweise mit Hobbyschreinerei und viel handwerklichem Geschick ausgestattet ist. Nur kurze Zeit später brachte er mir das Häuschen in Rohzustand zum Streichen vorbei.

Als große Schweden-Fans war gleich klar, dass unser Häuschen einen roten Anstrich bekommen sollte, falluröd natürlich 🙂 und auch die weißen Leisten an den Hausecken dürften natürlich nicht fehlen. In dieser Zeit startete ich bei Facebook auch eine Umfrage, wie man das rote Bücherhaus denn nennen könnte.

Wibke Ladwig ist es zu verdanken, dass wir es Bullerbü(cher) getauft haben. Nach erfolgtem Anstrich ließ ich ein Logo entwerfen, das neben dem Bookcrossing-Aufkleber jedes Buch zukünftig schmücken soll. Natürlich musste bei Bookcrossing noch eine Zone und ein virtuelles Bücherregal erstellt und last but not least ein schöner Tag für die Eröffnung gesucht werden.

Am Welttag des Buches war es dann endlich soweit. Die OBCZ-Ohligs (offizielle Bookcrossing-Zone) wurde mit über 20 Büchern gefüllt und eröffnet. Natürlich zieht das Häuschen in unserem Vorgarten jede Menge Blicke auf sich. Da auch das Solinger Tageblatt über die Aktion berichtete dauerte es nicht lange bis die ersten Bücher zum Lesen „abgeholt“ wurden. Ich bin natürlich sehr gespannt, wie sich das Projekt weiter entwickelt und hoffe, dass sich der Leo’sche Vorgarten zum Treffpunkt von Viellesern und Bookcrossern entwickelt.

Bullerbü(cher) – die kleine rote Vorgartenbibliothek
Mittelstraße 19 – Solingen Ohligs
Facebook: www.facebook.com/bullerbuecher
Bücherregal: www.bookcrossing.com/mybookshelf/OBCZ-Ohligs/
Crossing-Zone: www.bookcrossing.com/hunt/28/162/120733/691460

13 Kommentare

  1. Das ist eine wirklich wundervolle Idee. Wenn ich ein Haus hätte, würde ich mir auch so ein Häuschen bauen und es aufstellen. Stattdessen bin ich schon seit geraumer Zeit am Überlegen, wie ich so eine tolle Aktion auch ohne solch ein tolles Häuschen auf die Beine stellen könnte.
    Hättest du eine Idee?
    lg phoenics 🙂

    • Sogenannte OBCZs können auch Regale in einem Café sein oder in einer Kita, in einem Jugendtreff oder einer alten Telefonzelle. Das muss man dann nur mit dem jeweiligen Besitzer absprechen und das Regal natürlich auch regelmäßig pflegen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir hier in Solingen haben sogar einen öffentlichen Bücherschrank im botanischen Garten 🙂

  2. Ich habe auch von den „little free libraries“ gelesen – die Idee ist super. Es scheint ja eine richtige Bewegung zu werden. Mir gefällt übrigens dein „Über mich“. du tust wirklich etwas für das Lesen.
    Viele Grüße Martina

  3. Diese kleinen Häuschen sind wirklich sehr zauberhaft! Wenn mein Mann und ich ein eigenes großes Haus haben, kommt so ein kleines Buch-Haus auf jeden Fall in den Vorgarten. Bis jetzt habe ich bei mir an der Tür eine große Kiste stehen, in der sich jeder Besucher immer etwas mitnehmen kann!
    Viele Grüße Judith

  4. neb sagt

    Das Häuschen ist sehr schön geworden!

    Vielen Dank für deinen Einsatz 🙂

  5. Ich bin via Alice Gabathulers Blog hier gelandet und habe mich bei diesem Beitrag festgelesen:
    Als Schwedenfan finde ich die Idee mit dem faluroten Bücherhaus bezaubernd.
    Auch wenn das auf Schwedisch wohl Bullerbycher heissen würde… 😉
    Einen schönen Maisonntag wünscht
    Hausfrau Hanna

  6. Pingback: Vorgartenbibliothek | Blog der Stadt- und Schulbücherei Lauenburg

  7. Pingback: Lesebänke | Blog der Stadt- und Schulbücherei Lauenburg

  8. Pingback: Eine gute Idee: ein öffentlicher Bücherschrank in Bad Essen « Mardorfs Momentaufnahmen

  9. Pingback: Verrückte Ideen Teil 3 oder Warum nicht mal ein #Bookup? | Lesen :: Leben :: Lachen

  10. Pingback: Projekt #LibriMigrandi: Ein Bücher-Tausch-Haus für den Vorgarten ♥ | Anima Libri

  11. Pingback: Anima Libri | » Projekt #LibriMigrandi: Ein Bücher-Tausch-Haus für den Vorgarten ♥

  12. Pingback: Keine halben Sachen! Keine Buchmesse. - Lesen // Leben // Lachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.