Monate: März 2012

Bagger, bagger, bagger …

Auch nach einer Woche Bauzeit bleibt uns das schöne Wetter treu. Was ist in dieser Woche passiert? Der Baggerfahrer Josef hat gebaggert was das Zeug hält. Das Loch für den Schwimmteich hat beachtliche Ausmaße angenommen, der Mount Middelstreet jedoch auch. Trotzdem sind wir noch zuversichtlich, die Erdmassen auf unserem Grundstück unterzubekommen – im Zweifel gibt es einen Rodelhügel 😉 Übrigens berichtet der beste Ehemann von allen im Ulmer Gartenblog ebenfalls über unser Projekt!

Lesung mit Frank M. Reifenberg bei der Lit.Cologne

Er hat schon an den außergewöhnlichsten Orten gelesen, im Römisch-Germanischen-Museum jedoch war Frank M. Reifenberg zur Lit.Cologne das erste Mal. Lange hat er darauf hingearbeitet, bekannte er augenzwinkernd, bis er mit „Florus und die Verschwörer von Rom“ endlich unter dem Rundbogen Platz nehmen konnte. Ihm gegenüber saßen rund 80 Zuhörer, davon jede Menge Kinder im besten Codewort-Risiko-Alter (so heißt nämlich die Reihe von Thienemann, in der das Buch erschienen ist). Um halb 4 ging es dann los. Allerdings nahm Frank M. Reifenberg nicht gleich zum Lesen Platz, sondern plauderte erst einmal ganz fröhlich mit den jungen Zuhörern. Dass die die Jahreszahl 753 v. Chr. als Gründungsjahr Roms nie wieder vergessen werden, verdanken sie übrigens einem tollen Reim des Autors. Schließlich legte der Autor mit seiner Geschichte, die zur Zeit der Ermordung Cäsars spielt,  los. Jedem Protagonisten verlieh er dabei seine ganz eigene Stimme, mal laut und polternd, dann wieder ganz leise. Die kleinen Zuhörer hingen gebannt an Reifenbergs Lippen bis er an der spannendsten Stelle eine kleine Quizpause einlegte. Gemein 😉 Die Quizfrage à la …

Leipziger Lesekompass – ein Preis für junge Leser

Mein Abenteuer „Leipziger Lesekompass“ begann auf der Buchmesse – allerdings nicht in Leipzig sondern in Frankfurt. Über Facebook hatten Christine Kranz von der Stiftung Lesen und ich uns kennen- und schätzen gelernt. Als sie mich dann vergangenen Herbst fragte, ob ich mir vorstellen könnte, in der Jury des Leipziger Lesekompass‘ mitzuwirken, sagte ich sofort zu. “Endlich ein Preis, der Bücher auszeichnet, die zum Lesen verführen”, dachte ich mir “Und zwanzig Bücher zu lesen und unter diesem Aspekt zu bewerten kann ja nicht so schwer sein.” Die Wirklichkeit sah dann aber schon etwas anders aus, als mich die 20 Titel (darunter drei Hörbücher) erreichten. In der Weihnachtszeit  schob ich das Lesen wegen akuten Zeitmangels einige Zeit vor mir her und tatsächlich war es gar nicht so einfach, 20 Titel in einem kurzen Zeitraum zu lesen, miteinander zu vergleichen und herauszufinden, ob sie zum „Verführen“ der Zielgruppe geeignet sind oder nicht. Deshalb habe ich auch ein wenig geschummelt und mir zwei tatkräftige Assistenten im Alter von 9 und 11 Jahren zur Hilfe geholt. Schön, wenn man sie …

Flieg Bagger, flieg oder Tag 1 auf der Baustelle

Strahlender Sonnenschein – was will man mehr, wenn im Garten ausgeschachtet werden soll. Da unser Garten jedoch keinen Zugang zur Straße hat und wir 80 Kubikmeter Erde nicht mit Schaufel und Schubkarre bewegen wollen, musste ein Kran her, der den 3-t-Bagger über die Garage in den Garten hob. Ein etwas mulmiges Gefühl beschlich mich schon bei der Aktion, aber ich lasse dann mal Bilder sprechen 😉 Bin aber schon froh, dass die Bilder nicht bei „Pleiten, Pech und Pannen“ landen mussten.