Monate: Februar 2012

Lesen wir noch Gedrucktes? oder Alles hat seine Zeit.

Blogparade über Zeitungen, Zeitschriften und Bücher: Lesen wir noch Gedrucktes?, gestartet von Mike Schnoor. Lese ich noch Gedrucktes? Diese Frage beantworte ich ganz zügig mit einem JA. Tatsächlich hat die Liebe zum gedruckten Wort ihren Ursprung in meinem ersten beruflichen „Leben“.  Als Schriftsetzerin in einer lokalen Druckerei war ich schließlich täglich von Buchstaben und Druckerfarbe umgeben. Und auch in meiner heutigen Tätigkeit, in der ich Kinder- und Jugendbücher sichte, bewerte und verkaufe, füllt Gedrucktes meine Regalböden. Aber auch digitale Gerätschaften machten vor meinem Billy-Regal nicht halt. Ebook-Reader und iPad nahmen Einzug in mein heimisches Büro und fristen – trotz meiner hohen digitalen Affinität – eher ein trauriges Dasein. Warum das so ist, zeigt vielleicht der Blick in meinen Tagesablauf. Die Zeitung am Morgen Mein Morgen beginnt mit Kaffee, Zeitung und iPhone. Ersteres um wach zu werden, letzteres um per Twitter die neuesten Meldungen zu checken und in der Mitte die Zeitung, die seit jeher fester Bestandteil unseres Morgens ist. Denn eine Zeitung hat auf jeden Fall einen unschlagbaren Vorteil: Sie lässt sich teilen. Während ich …